.

Wir drucken Ihre selber gestalteten Druckprodukte gerne für Sie. Generell drucken wir alles was es gibt: von der Visitenkarte, über den Flyer, bis zur Broschüre….

Wenn Sie sich bezüglich des Formats oder der Einrichtung der Druckdatei nicht sicher sind, dann wenden Sie sich bitte gerne an unseren Kundenservice:

unter der Telefonnummer 05422-46331-0
oder per E-Mail an info@von-pappenheim-druck.de

Wir helfen Ihnen gerne weiter und freuen uns auf Ihre Nachricht.

Weitere Informationen finden Sie hier:

Technische Anforderungen an Ihre Druckvorlage

Für ein optimales Druckergebnis beachten Sie bitte die folgenden technischen Anforderungen an Ihre Druckvorlage.

Auflösung

Bitte achten Sie darauf, dass Ihre Bilder mit einer Auflösung von mindestens 300 dpi bei Originalgröße des Dokuments angelegt sind. Geringere Auflösungen führen zu einem Qualitätsverlust.
Integrierte Logos, Grafiken und Bilder sollten als Vektor oder als Bild mit mindestens 600 dpi angelegt sein.
Bei geringerer Auflösung können die Bilder im Druck grob pixelig oder unscharf erscheinen.

Beschnitt

Alle Elemente (Bilder, Farbflächen etc.), die in Ihrem Dokument bis an den Rand reichen, müssen 3 mm über das Format Ihrer Vorlage hinausgehen. Das wird als „Beschnitt anlegen“ bezeichnet.
Beim Schneiden auf das gewünschte Endformat kann es immer zu kleinen Abweichungen kommen. Ohne Beschnitt können unschöne weiße Ränder an den Kanten Ihres Printprodukts entstehen (sogenannte „Blitzer“).
Wichtige Elemente Ihres Entwurfs sollten grundsätzlich mindestens 5 mm vom Rand entfernt platziert sein.
Bitte legen Sie in Ihrer Vorlage Schnittmarken an.

Druckdaten

Genaue Informationen zu unseren Datenformaten finden Sie hier: Datenblatt

Dateiformate

PDF
Optimal für Ihre Druckvorlage ist das Dateiformat PDF. Hierbei müssen alle im Dokument verwendeten Schriften in das PDF-Dokument eingebunden werden.
TIFF
Bitte beachten Sie bei der Verwendung des TIFF-Formats für Ihre Druckvorlage:
– alle Ebenen auf die Hintergrundebene reduzieren
– verlustfreie Komprimierung verwenden – zum Beispiel LZW oder JPEG mit maximaler Qualität
JPG
Bitte beachten Sie bei der Verwendung des JPG-Formats für Ihre Druckvorlage: Höchstmögliche Qualitätsstufe bzw. niedrigste Kompressionsrate für die Ausgabequalität wählen

Farbauftrag

Der Farbauftrag einer Druckvorlage ist die Summe der vier Farbkanäle (C,M,Y,K) – der Grundfarben des Farbraums, die zur Speicherung eines digitalen Farbbilds in Druckqualität verwendet werden.
Ein Beispiel: Ein sehr dunkles Grün besteht aus den Werten:
100 % Cyan (C), 10 % Magenta (M), 100 % Gelb (Y), 50 % Schwarz (K)
Hieraus ergibt sich für das dunkle Grün ein Farbauftrag von 100 % + 10 % + 100 % + 50 % = 260 %
Wir empfehlen einen Farbauftrag in Ihrer Druckvorlage von maximal 280 % nicht zu überschreiten.

Farbmodus

Bitte liefern Sie uns Ihre Druckdaten im CMYK-Farbmodus an (Druckvorlagen, die wir im RGB-Farbmodus erhalten, wandeln wir automatisch in den CMYK-Modus um):
– Für alle gestrichenen Papiere: Farbprofil PSO Coated v2 – bitte verwenden Sie dieses Profil auch für unsere Etiketten
– Für alle ungestrichenen Papiere: Farbprofil PSO Uncoated ISO12647

Druckdaten in Microsoft Word erstellen

Sie können Ihre Druckdaten auch in Microsoft Word erstellen und über den PDF-Creator exportieren. Dafür müssen Sie einige Einstellungen vornehmen. Eine Beschreibung finden Sie hier: Druckdateien in Word erstellen