.

Liebe Hochzeitspaare,

herzlichen Glückwunsch zu Ihrer großen Entscheidung.

Wir – das Team der Rabe von Pappenheim Druck GmbH – freuen uns Ihnen bei der Planung behilflich sein zu können.

Nachfolgend haben wir Ihnen in einem zeitlichen Überblick die wichtigen Punkte, an die Sie denken müssen, zusammengestellt! Sie finden diese auch als pdf hier: Hochzeits-Checkliste

Eine Excel Datei, in der Sie Ihre Aufgaben detailliert planen können, finden Sie hier: HochzeitPlanungslisteExcel

Sollte der Download nicht funktionieren, oder sollten Sie andere Fragen haben, dann melden Sie sich einfach in unserer

Hotline unter 05422 46331-0

Viel Spaß bei den Vorbereitungen wünscht Ihnen Ihre

Alexandra von Pappenheim

Hochzeits-Checkliste

Noch 18 bis 12 Monate

Eckdaten planen

Termin

Legen Sie als erstes Ihren Wunschtermin fest. Sprechen Sie diesen mit Ihren Eltern, der Familie und den engsten Freunden ab.

Bedenken Sie gut, in welcher Jahreszeit die Hochzeit stattfinden soll. Wir finden es übrigens auch schön, im Herbst oder im Winter zu heiraten. Da sind Sie nicht so abhängig vom Wetter, denn Sie planen im Herbst und Winter ja sowieso in Innenräumen zu feiern. Auch haben Sie viel mehr Alternativen bei der Suche der Location oder Kirche! Im Sommer ist sehr schnell alles ausgebucht.

Location

Wenn Sie schon eine Wunsch-Location haben – schauen Sie auch, ob es darüber hinaus entsprechende Hotels oder andere Übernachtungsmöglichkeiten gibt.

Wie möchten Sie sich trauen lassen

Möchten Sie die standesamtliche und die kirchliche Hochzeit zusammenhängend feiern? Oder trennen Sie diese beiden Anlässe lieber? Vielleicht möchten Sie die standesamtliche Hochzeit nur im allerengsten Familienkreis feiern?

Welche Feiern sollen rund um die kirchliche Trauung stattfinden? Polterabend, Empfang nach dem Gottesdienst, Hochzeitsfest, Katerfrühstück?

Soll die Hochzeit auf dem Land oder eher in der Stadt stattfinden?

Finanzrahmen klären

Wieviel darf Ihre Hochzeit kosten? Ist der Rahmen für Sie beide zu stemmen? Gibt es evtl. Familie, die Sie noch unterstützen würde?

Hochzeitsplaner auswählen

Möchten Sie Ihre Hochzeitsplanung in ganz professionelle Hände geben? Dann sollten Sie sich schnell auf die Suche nach einem/r Hochzeitsplaner/in machen. Wenn Sie einen finden, dann können Sie getrost diese Liste schließen ….

Gästeliste zusammenstellen

Möchten Sie in ganz kleinem Kreise feiern oder lieber mit allen Ihre Verwandten und Freunden? Laden Sie alle Gäste zu allen Feiern ein, oder trennen Sie zwischen Polterabend/ Empfang und Hochzeitsfest. Soll es vielleicht ein „après dîner“ geben?

Location (s) suchen und reservieren

Die Wahl der Location ist natürlich auch abhängig von der Anzahl der Gäste! Prüfen Sie, ob Ihre Gäste in der Location Platz finden.

Liebe geht ja durch den Magen – daher ist es sehr wichtig, ob das Catering in Ordnung ist. Kann der Caterer ein gesetztes Essen servieren oder macht er eher ein Buffet?

Soll es nach der standesamtlichen Trauung ein Essen geben? Wo soll das stattfinden?

Brauchen Sie nur eine zentrale Location, oder möchten Sie den Polterabend oder den Empfang nach der Kirche an einem anderen Ort stattfinden lassen?

Soll es einen separaten Raum für Kinder geben, in dem diese dann auch schlafen können?

Schauen Sie sich doch mal die Locations an, die wir empfehlen: Unsere Empfehlungen

Hochzeitskirche und Pfarrer auswählen (parallel zur Suche nach der Location)

Reservieren Sie in der Kirche und bei dem Pfarrer Ihren Wunschtermin. Fragen Sie, wann Sie zum Traugespräch kommen sollen.

Dürfen Sie Musiker mitbringen, oder hat die Gemeinde Kontakt zu Musikern?

Klären Sie mit der Gemeinde, welche Unterlagen benötigt werden. Ein erster Anhaltspunkt kann schon diese Liste sein:

evangelische Trauung

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Taufbescheinigung (darf nicht älter als drei Monate sein und wird vom Pfarramt der Taufgemeinde ausgestellt)
  • Konfirmationsurkunde
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Trauung oder die Bescheinigung über die Anmeldung zur Eheschließung (das kann frühestens 6 Monate vor der standesamtlichen Trauung geliefert werden)
  • bei Trauung mit dem eigenen Pfarrer aber in einer anderen Kirche: Einwilligung des in der anderen Kirche ansässigen Pfarrers.

katholische Trauung

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Taufbescheinigung (darf nicht älter als drei Monate sein und wird vom Pfarramt der Taufgemeinde ausgestellt)
  • Firmzeugnis
  • hat ein Partner eine andere Konfession: Ledigenstandnachweis (wird durch das Einwohnermeldeamt erstellt)
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Trauung oder die Bescheinigung über die Anmeldung zur Eheschließung (das kann frühestens 6 Monte vor der standesamtlichen Trauung geliefert werden)
  • bei Trauung mit dem eigenen Pfarrer aber in einer anderen Kirche: Einwilligung des in der anderen Kirche ansässigen Pfarrers.

ökumenische Trauung

  • Personalausweis oder Reisepass
  • Taufbescheinigung (darf nicht älter als drei Monate sein und wird vom Pfarramt der Taufgemeinde ausgestellt)
  • Konfirmationsurkunde oder Firmzeugnis
  • Heiratsurkunde der standesamtlichen Trauung oder die Bescheinigung über die Anmeldung zur Eheschließung (das kann frühestens 6 Monate vor der standesamtlichen Trauung geliefert werden)

Hotels und Shuttle für die Übernachtung der Gäste auswählen

Suchen Sie Hotels, die möglichst fußläufig von Ihrer Location entfernt sind. Ansonsten könnten Sie auch über einen Shuttle-Service nachdenken.

Musiker, Band, DJ’s anhören und auswählen

Gehen Sie ruhig mal zu ein paar Konzerten und hören Sie sich da die Bands an. Oder fragen Sie Ihre Freunde nach DJ’s . Häufig finden Sie inzwischen auch Einspielungen bei YouTube.

Druckerei suchen

Suchen Sie eine passende Druckerei, die Ihre Save-the-Date Karten, Anzeigen und Einladungen schön für Sie gestaltet.

Wir, die Rabe von Pappenheim Druck, unterstützen Sie dabei sehr gerne. Vor allem beraten wir Sie intensiv bei der Gestaltung. Wir finden es besonders schön, wenn die Drucksachen alle einen „einheitlichen Look“ haben.

Damit es etwas Besonderes wird, haben wir tolle Grafikerinnen, die Ihnen schöne Vorschläge für die Gestaltung machen.

Auch arbeiten wir mit Künstlern zusammen, z.B. einer Illustratorin, einem Scherenschneider und einer Malerin. Alle versuchen für Sie schöne kleine Kunstwerke zu entwickeln – mit dem Ziel, dass Ihre Hochzeitspapeterie genau zu Ihnen passt.

Besuchen Sie uns unter www.von-pappenheim-druck.de
oder rufen Sie uns an unter 05422 463310.

Save-the-Date-Karten gestalten, drucken und versenden

Sie wissen ja selbst, wie voll die Kalender Ihrer Familie und Freunde sind. Versenden Sie deshalb frühzeitig die Save-the-Date Karten!

Viele Beispiele finden Sie hier: PORTFOLIO

Noch 12 bis 6 Monate

Trauzeugen bestimmen

Wenn Sie es noch nicht gemacht haben, dann fragen Sie nun Ihre „Wunsch-Trauzeugen“. Besprechen Sie auch die Aufgaben, die diese übernehmen sollen.

Standesamtliche Trauung vorbereiten (notwendige Unterlagen organisieren)

Zur standesamtlichen Trauung können Sie sich frühestens 6 Monate vorher anmelden. Hierfür sollten Sie schon die Unterlagen organisieren. Gerade, wenn Sie einen ausländischen Partner heiraten, kann es länger dauern, bis die Dokumente da sind.

Folgende Dokumente benötigen Sie:

  • Geburtsurkunde
  • Personalausweis oder Reisepass
  • beglaubigte Abschrift aus dem Geburtsregister (Bekommt man über das Standesamt im Geburtsort)
  • Geburtsurkunden gemeinsamer Kinder
  • Heirats- und Scheidungsurkunde
  • Aufenthaltsgenehmigung und Nachweis der Staatsangehörigkeit

Bei Sonderfällen sprechen Sie unbedingt vorher mit dem Standesamt. Sie werden dort die richtigen Informationen erhalten.

Ablauf der Hochzeit im Detail planen (Sammlung aller wichtigen Informationen für die Einladung)

Zeiten festlegen

Legen Sie die Uhrzeiten und die Locations endgültig fest. Vergessen Sie nicht, die Zeiten einzuplanen, die sie von einem Ort zum nächsten Ort benötigen.

Hotelkontingente reservieren

Reservieren Sie jetzt fix die Kontingente in den Hotels. Klären Sie, bis wann diese vorgehalten werden können.

Hochzeits –„Gefährt“ buchen

Wie möchten Sie von der Kirche zu Ihrer Location gebracht werden? Mit dem Auto, Kutsche, Boot? Buchen Sie rechtzeitig.

Ausstattung organisieren

Benötigen Sie noch Zelte, Tische, Stühle? Bring Ihr Caterer die Tischwäsche, Besteck und Geschirr mit? Wird genug Personal da sein? Müssen Sie sich darum kümmern oder der Caterer/ Gastronom?

Hochzeitstisch bestücken

Um zu vermeiden, dass Sie ein kunterbuntes Geschenkedurcheinander bekommen, ist es sinnvoll, einen Hochzeitstisch anzulegen. Suchen Sie sich z.B. ein klassisches Geschirr, Gläser usw. aus.

Wir empfehlen den Hochzeitstisch unserer Partnerin Anna v. Mirbach in Ihrem schönen Geschäft

„Le Cadeau“.

www.le-cadeau.net

Ansprechpartner für organisatorische Dinge festlegen

Falls es nicht Ihre Trauzeugen sind – wer soll Ansprechpartner für Poltereien und organisatorische Dinge sein? Sie wollen an den Tagen rund um Ihre Hochzeit bestimmt nicht ständig ans Telefon gehen. Also suchen Sie jemanden, der richtig zuverlässig ist und dem Sie die Organisation während der Hochzeitsfeierlichkeiten in die Hände legen möchten.

Gästeliste überprüfen

Seitdem Sie begonnen haben Ihre Gästeliste zu erstellen sind schon einige Tage vergangen. Haben Sie an alle Freunde gedacht? Prüfen Sie noch einmal, wer zu welcher „Festivität“ kommen darf. Sollen Kinder dabei sein?

Daraus berechnen sich auch die Bestellung der Anzeigen und Einladungen!

Hochzeitsanzeigen und Hochzeitseinladungen gestalten, drucken und versenden

Suchen Sie sich eine Druckerei, bei der Sie Ihre Anzeigen gestalten und drucken lassen möchten. Idealerweise die Druckerei, die auch schon Ihre Save-the-Date Karten gemacht hat. Ganz idealerweise bei

www.von-pappenheim-druck.de

Überlegen Sie, ob Sie auf Ihren Einladungen und Anzeigen ein Symbol oder Bild drucken lassen möchten, dass Sie beide miteinander verbindet.

Sie erhalten Ihr „Familienlogo“ von uns auch als Datei und somit könnten Sie dieses sogar als Symbol für die gesamte Familie verwenden und später immer wieder für schöne Anlässe „hervorzaubern“.

Noch 6 bis 3 Monate

Probeessen bei den Location (s) vereinbaren

Die Locations und Caterer senden Ihnen in der Regel mehrere Menüs zu Auswahl.

Entscheiden Sie sich für eins und vereinbaren Sie vor Ort ein Probeessen. Probieren Sie auch alle Weine, damit Sie da keine bösen Überraschungen erleben.

In dem Zusammenhang können Sie auch die anderen wichtigen Punkte absprechen

  • wie werden die Tische gestellt?
  • wo können die Kinder sitzen? (Kindermenü?)
  • wie lang sind die Tischdecken? (nichts schlimmer als zu kurze Decken)
  • haben die Stühle Hussen?
  • wie wird eingedeckt?
  • welches Besteck wird verwendet? (Sieht es ordentlich aus, oder eher nach Kantine?)
  • wie werden die Gläser eingedeckt und gestellt? (übrigens – bestehen Sie auf Gläser ohne Eich-Strich)
  • wie viele Mitarbeiter sind bei der Hochzeit vor Ort? Gibt es genügend Servicekräfte? Erhalten alle Gäste zur gleichen Zeit das Essen?
  • bis wann erhalten Sie die endgültige Menüfolge (wichtig für den Druck der Menükarten)?
  • wie könnte der Blumenschmuck sein?
  • wo soll der DJ/ Band stehen?
  • wo ist die Bar?

Termin mit Standesbeamten vereinbaren

6 Monate vor der Trauung können Sie einen Termin beim Standesamt vereinbaren, um alles zu besprechen.

Termin mit Pfarrer vereinbaren

Vereinbaren Sie einen ersten Termin mit dem Pfarrer, um den Ablauf der Trauung abzustimmen. Vielleicht kann er Ihnen auch bei der Suche nach einem Trauspruch helfen. Sie sollten die Lieder und musikalischen Einlagen, die Sie wünschen, mit ihm abstimmen. Je mehr er über Sie und über Ihre Wünsche weiß, desto besser kann er in der Predigt etwas über Sie sagen!

Trauspruch auswählen

Fragen Sie Ihren Pfarrer nach möglichen Trausprüchen. …oder lesen Sie einfach einmal wieder in der Bibel…

Fürbitten verteilen

Sie möchten doch bestimmt, dass Ihre Liebsten eine Fürbitte für Sie halten. Sprechen Sie diese rechtzeitig an, so dass sie sich gut darauf vorbereiten können.

Ehevertrag schließen

Haben Sie einen guten Anwalt, der Sie bei der Erstellung des Ehevertrages unterstützt? Neben der zu wählenden Form Gütergemeinschaft, Gütertrennung oder Zugewinngemeinschaft gibt es noch einige weitere rechtliche Themen zu besprechen. Lassen Sie sich auf jeden Fall beraten.

Trauringe aussuchen

Möchten Sie die Trauringe gemeinsam aussuchen, oder sind Sie ganz traditionell und der Ehemann sucht alleine aus? Wir finden es sehr schön, wenn in den Trauring etwas Besonderes hineingraviert wird. Wie wäre es mit dem Trauspruch?

Brautkleid aussuchen

Kaufen Sie ein fertiges Brautkleid oder lassen Sie sich ein schönes Kleid schneidern? Beides braucht Zeit. Mit Ihrer Trauzeugin können Sie doch ein herrliches Wochenende in Hamburg oder München verbringen und dort stundenlang Kleider probieren. Viel Spaß dabei!

Cut und Frack aussuchen

Auch der Bräutigam sollte gut aussehen. Da gilt das gleiche, wie für das Brautkleid – bitte beginnen Sie rechtzeitig mit der Suche und der Bestellung oder der individuellen Anfertigung.

Hochzeitsreise buchen

Wo soll es denn in den Flitterwochen hingehen? Ist es eine Überraschung für die Braut? Oder entscheiden Sie gemeinsam?

Vergessen Sie nicht Visa, Impfungen etc. Auch sollte der Pass gültig sein.

Und – Sie müssen Urlaub beantragen!

Noch 3 bis 1 Monat/e

Dekoration und Blumenschmuck auswählen und bestellen

Gibt es eine Grundfarbe, die sich durch die ganze Hochzeit durchziehen soll? Auf der können Sie dann den gesamten Blumenschmuck aufbauen. Sie benötigen Schmuck für die Kirche (Altar und Bänke), Blüten für die Blumenkindern, kleine Kränze für die Mädchen, Tischdeko für den Empfang und für das Hochzeitsfest, Tischdeko für den Polterabend UND natürlich den Brautstrauß und dazu passend ein kleines Sträußchen zum Anstecken für den Bräutigam.

Tipp: Lassen Sie die Sträuße für die Kirchenbänke so binden, dass Sie diese hinterher mitnehmen und z.B. auf das Buffet, an die Bar oder auf die Toiletten stellen können.

Hochzeitstorte bestellen

Eine Hochzeitstore muss sein! Auch hier können die Farben der Deko wieder auftauchen. Meine Schwägerin und Mitarbeiterin im Kundenservice – Ilsabe v.d. Malsburg fertigt die wunderschönsten Torten. Beispiele finden Sie hier: Fotos

Sie können Ihre Torte über uns gleich bestellen! Wir vermitteln das gerne

Blumenkinder ausstatten (erst so spät, weil die Kinder ja ruckzuck wachsen)

Für die Blumenkinder sollten Sie einheitliche Kleider, Hosen, Blusen und Jäckchen bestellen. Auch kleine Körbe, die mit süßen Schleifen geschmückt sind, sollten besorgt werden. Welche Blumen sollen denn gestreut werden? Besprechen Sie das mit Ihrem Blumenhändler, wenn Sie die Tischdekoration besprechen.

Geschenke (give aways) für die Gäste kaufen

Ein kleines Geschenk erfreut jeden Gast. Es ist eine nette Erinnerung an das schöne Fest.

Wie wäre es mit:

  • einer Seife mit einem dem geprägten Namen des Hochzeitspaars, oder dem „Logo“, was die Klammer über die ganze Hochzeit bildet. Unsere Freunde von SEIFEN HAAG in Stuttgart fertigen individuelle Seifen. Ganz toll ist der wunderbare Duft. Weitere Infos hier: SEIFEN HAAG

Fotografen buchen

Gerne bieten sich ja auch Freunde zum fotografieren an. Tipp: Machen Sie das nicht. Ich habe es schon so oft erlebt, dass die Freunde immer ihre Freunde fotografieren – manche Gäste sind dann gar nicht auf den Fotos. Investieren Sie lieber in einen guten Fotografen, der die Aufgaben bekommt JEDEN Gast mehrfach zu fotografieren.

Unterhaltung für den Empfang engagieren

Neben dem DJ oder der Band am Abend ist es auch nett, beim Empfang etwas Musik zu haben. Wie wäre es mit einem kleinen Jazz-Trio?

Oder – mein ganz persönlicher Tipp: Engagieren Sie einen Scherenschnittkünstler, der aus der Hand einen Scherenschnitt von jedem Gast macht. Das Ergebnis erhalten Sie, können das dann scannen und jedem Gast in den Bedanke-Mich-Brief legen! Sie könnten auch aus allen Personen eine Collage machen und dann drucken! Wir organisieren Ihnen gerne unseren Scherenschneider – sprechen Sie uns an

Babysitter und Kinderprogramm organisieren

Haben Sie einen Raum, in dem am Abend die kleinen Kinder schlafen können? Engagieren Sie dafür einen Babysitter.

Tagsüber, während des Empfangs könnte dieser Babysitter auch mit den Kindern malen oder basteln – oder vielleicht eine kleine Aufführung einproben.

Gästebuch kaufen ODER wünschen

Mein Mann und ich haben zur Hochzeit ein Gästebuch geschenkt bekommen. Seitdem führen wir es konsequent. Jeder Gast – ob er nur zum Abendessen kommt oder mehrere Nächte bei uns übernachtet, trägt sich ein! Beginnen Sie damit bei Ihrer Hochzeit. Bei uns können Sie ein schönes Gästebuch bestellen. Sie sehen es auf unserer Seite unter: Schöne Dinge. Sprechen Sie uns an.

Noch 1 Monat

Termin beim Friseur und bei der Kosmetik reservieren

Reservieren Sie jeweils 2 Termine. Den ersten (ca. 1 Woche vor der Hochzeit) für Haarschnitt, Gesichtsreinigung etc. Den zweiten Termin können Sie auf den Hochzeitsmorgen legen, da wird dann der Feinschliff gemacht – z.B. die Frisur geflochten.

Kirchenheft gestalten und drucken lassen

Sie haben jetzt bestimmt schon den detaillierten Ablauf und die Lieder sowie Musiker. Beauftragen Sie die Gestaltung und den Druck Ihres Kirchenheftes bei uns

www.von-pappenheim-druck.de

Trauringe abholen

Ihre Trauringe müssten jetzt fertig sein. Holen Sie diese beim Juwelier ab.

Hochzeitskleid nochmal anprobieren, ggf. ändern und dann abholen

Seit dem Kauf des Kleides ist ja nun schon einige Zeit vergangen. Probieren Sie es unbedingt nochmal an und lassen Sie es eventuell ändern, falls es Ihnen inzwischen zu weit geworden ist.

Tischordnung beginnen

Sie können mit der Tischordnung beginnen. Aber planen Sie am Tag vor Ihrer Hochzeit noch ein paar Stunden dafür ein, denn es wird bis dahin noch einige Zu- oder Absagen geben.

Wir schreiben Ihnen gerne die Tischkarten. Unserer Kalligrafen haben ausgesprochen schöne Schriften!

Brautschuhe einlaufen

Tragen Sie Ihre Brautschuhe täglich zu Hause ein paar Stunden. Dann sind sie zur Hochzeit gut eingelaufen.

Aufgaben an die Helfer verteilen

Erfasst die letzten Aufgaben in Listen und verteilt sie an die Helfer. So weiß jeder, wann er was zu tun hat.

Noch 5 Tage

Ersten Friseur- und Kosmetiktermin wahrnehmen

Lassen Sie sich verwöhnen!

Location über die endgültige Gästeanzahl informieren

Ihre Location benötigt eine endgültige Anzahl der Gäste. Kleine Änderungen sind hinterher immer noch möglich – aber versuche Sie, schon ziemlich genau zu sein.

Noch 1 Tag

Blumenschmuck abholen und Kirche und Location dekorieren

Versuchen Sie bei der Dekoration unbedingt anwesend zu sein. Nur so können Sie genau bestimmen wie alles auszusehen hat!

Tischkarten und Kirchenprogramme verteilen

Verteilen Sie die Tischkarten und Kirchenprogramme an die entsprechenden Plätze

Hochzeitstag

Zweiten Friseur- und Kosmetiktermin wahrnehmen

Nun ist es so weit und die Braut lässt sich eine wunderschöne Frisur machen und lässt sich bei der Kosmetik schminken!

HOCHZEIT